Elektrische Rampenheizung, Flächenheizungen, Dachrinnenheizung, Rampenheizung

Heizung und Warmwasser mit Elektroenergie

Im Haushalt wird für Heizung und Warmwasser eine Menge Energie benötigt. Der Verwender muß entscheiden, welche Energie er nutzt. Holz, Kohle, Gas, Öl sowie Strom oder Fernwärme stehen zur Verfügung. Oft wird auch noch die Solarenergie hinzugerechnet. Wer der Wahl hat, hat die Qual, so heißt es. In der Tat gilt es, die Entscheidung sorgfältig abzuwägen.

Da ist zunächst die Frage der Investition für die in Frage kommenden Geräte, dann folgt die Betrachtung der Betriebskosten. Besonders letztere sind schwierig zu bestimmen, sind Energiepreise doch - wie bereits schmerzhaft erlebt - aufgrund anderer Einflüsse beträchtlichen Schwankungen unterlegen.

Die nächsten Fragen gelten dem Komfort und damit verbunden der gewünschten Behaglichkeit und dem angestrebten Wohlbefinden. Ein kleines Beispiel: Automatisch geregelte Anlagen bieten zum Beispiel mehr Bedienungskomfort als Anlagen, deren Betrieb manuell erfolgt, der Nutzer also „arbeiten“ muß.

Es gibt weiter Punkte welche die Entscheidung beeinflussen, Umweltverträglichkeit, Fragen der Wartung, mögliche Verluste sowie nicht zuletzt die Energieeinsparung. Über den Einsatz von Strom für Heizung und Warmwasserversorgung bestehen leider noch immer viele falsche Vorstellungen. Die Stromtatsachen dagegen sind viel zu wenig bekannt. Die Seite soll mit dazu beitragen, die auf der Hand liegenden Vorteile des Stroms für Heizung und Warmwasser ins richtige Licht zu rücken.

Kontaktdaten

Warmfuß Spezialbetrieb
für elektrische Flächen- heizungen GmbH


Alt-Biesdorf 11
12683 Berlin

Tel. 030 - 52 27 98 26
Fax 030 - 52 27 98 28

info@warmfuss.de
www.warmfuss.de